„Unterstützung für Bedürftige in schwierigen Zeiten – dies haben sich die Lions Clubs Detmold und Detmold Residenz auf die Fahnen geschrieben“, betonen die beiden Club-Präsidenten Klaus-Otto Künnemeyer und Bernd Conrad. Die Corona-Virus-Krise schränkt auch die Möglichkeiten der Herberge zur Heimat ein. Die Spende von 5.000 € über den gemeinsamen Förderverein Lions helfen e. V. und die Kooperation mit der Bäckerei Biere ermöglichte in dem Zeitraum seit dem 23. März bis zum 15. Mai 2020 die Ausgabe von warmen Mahlzeiten an Bedürftige. Eine weitere wichtige Aktion ist die Ausgabe von Lunchpaketen an verschiedenen Stellen in Detmold wie am Bahnhof oder am Hasselter Platz sowie in Bad Salzuflen. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Herberge zur Heimat steuern in der Mittagszeit entsprechende „hot spots“ mit einem modernen Bollerwagen an und verteilen so bis zu 160 Pakete pro Woche. Dieses Projekt läuft noch bis zum 15. Mai 2020. „Diese unterstützenden Aktionen könnten wir mit eigenen Mitteln nicht umsetzen. Grundsätzlich freut sich die Herberge zur Heimat auch über haltbare Lebensmittelspenden“, führt Matthias Neuper, Leiter der Herberge zur Heimat in Detmold, aus.

Der Bericht der Lippischen Landesleitung vom 12. Mai 2020 ist hier nachzulesen.